Login Form

Sturmtief beschäftigt Hattinger THW Helfer bis in die Abendstunden

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Hattinger Feuerwehr, konnten die zahlreichen Einsätze zügig abgearbeitet werden. Mit insgesamt 14 freiwilligen Helfern unterstützte das THW Hattingen die örtlichen Einsatzkräfte.

 

Das Sturmtief bescherte den Hattinger Einsatzkräften einen einsatzreichen Sonntag. Ab 14:30 Uhr besetzten die Helfer die THW Unterkunft an der Holthauser Strasse und waren fortan sofort einsatzbereit.

Gegen 19.00 Uhr wurde das Einsatzaufkommen immer höher, so dass dann auch das THW Hattingen 3 eigenständige Einsätze in Folge zugewiesen bekam. Zum ersten Einsatz in der Richard Dehmel Str. rückte nur der Gerätewagen aus, hier drohte eine Plakatwand abzustürzen. Nachdem diese demontiert wurde, folgte ein Einsatz mit Stichwort: „Baum auf Strasse". Hier rückte zusätzlich noch ein Führungsfahrzeug zur Verkehrsabsicherung mit aus. Einsatzort war hier die Wuppertaler Straße kurz vor der Einmündung Denkmalstraße. Nachdem der Baum mittels Motorsäge zerkleinert und bei Seite geräumt war, ging es gleich zum nächsten Einsatzort. Ziel hier war der Röhrkenweg, wo ebenfalls ein Baum die Strasse versperrte. Auch hier konnte die Strasse wieder zügig freigegeben werden, nachdem der durch den Sturm beschädigte Baum gefällt und beräumt wurde.

Da kein weiter Auftrag mehr anstand konnten die Einsatzkräfte sich an der Feuerwehr Hauptwache mit einer leckeren Gulaschsuppe stärken, hierfür ein besonderen Dank an die Kollegen.

Zurück an der Unterkunft wurden die Einsatzmittel überprüft und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

  • OHAI1267396325
  • OHAI1267396632
  • OHAI1267396742

Simple Image Gallery Extended