Login Form

Einsatzreiches Wochenende für das THW Hattingen

Wie jedes Jahr unterstütze auch diesmal das THW Hattingen das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Altstadtfest. Hierzu wurde für das Wochenende eine Führungsstelle für Polizei, Ordnungsamt, Sicherheitsdienst, DRK und THW aufgebaut.

Die Führungsstelle sowie der Bunkerplatz wurden großflächig ausgeleuchtet und mit Strom versorgt. Zudem wurden noch für die „Chill-Out-Zone“ ein Zelt und Tische/ Bänke aufgebaut.

Am Samstag fand zudem noch der gemeinsame Dienst mit der Feuerwehr im gemischten Löschzug statt. Kurz vor dem Mittagessen wurde ein Einsatz „auslaufende Betriebsstoffe“ gemeldet. Das KEF der Feuerwehr und der GKW1 und der MTW-Zug des THW Hattingen rückten sofort unter Sonderrechten von der Feuerwehrhauptwache zum Busbahnhof aus.

Es wurde Unterstützung durch den Umweltzug der Feuerwehr angefordert, denn etwa 150 Liter Diesel liefen aus einem Bus über einen Teil des Busbahnhofs in einen Gully. Sofort fingen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und THW das auslaufende Diesel auf, es konnten noch 50 Liter aufgefangen werden. Dabei wurde mit schnellem Erfolg der Tank durch das THW wieder verschlossen. Gleichzeitig wurde durch das THW eine Sperre um den Gully abgestreut und mit speziellen Tüchern der Diesel aufgenommen. Zudem wurde gemeinsam die gesamte kontaminierte Fläche am Busbahnhof mit speziellem Bindemittel abgestreut und eingearbeitet.

Eine Kehrmaschine der Stadt Hattingen nahm das Bindemittel wieder auf. Durch Feuerwehr und THW wurden mit verschiedenen Messgeräten die Konzentrationen in der Luft überprüft. Nach Rücksprache mit dem Klärwerk wurde der Gully mit etwa 5000 Liter Wasser durch die Feuerwehr gespült. Außerdem waren das Ordnungsamt und die Bogestra vor Ort, zudem wurde die untere Wasserbehörde verständigt. Nach über zwei Stunden war der Gefahrguteinsatz für alle Einsatzkräfte beendet.

Kurz nach dem Deutschlandsspiel sorgte ein Unwetter während des Altstadtfestes für zusätzliche Arbeit beim THW Hattingen. An der Kreuzung August-Bebel- Straße, Martin-Luther- Straße stand bereits das Wasser im Bereich der Rechts- Abbiegerspur mehrere Zentimeter hoch. Die Einsatzkräfte zogen den Schlammkorb aus dem Straßeneinlauf und reinigten diesen. Das Wasser konnte nun ungehindert abfließen und die Abbiegerspur nach Abfließen der sich angestauten Wassermengen wieder komplett freigegeben werden. Der Einsatz war bereits nach 20 Minuten beendet.

  • OHAI1278860483
  • OHAI1278860572
  • OHAI1278860671

Simple Image Gallery Extended