Login Form

Erneuter Einsatz wegen Kritis fordert 12 THW Ortsverbände

Die verschobenen Einsätze des Vortages wurden abgearbeitet, begonnen wurde am frühen Morgen in Witten am Betriebshof. Sämtliche Dächer wurden dort auf Ihre Schneelast hin gemessen. Das Ergebnis war die Sperrung von 3 Hallen und der Tankstelle.

Da nun zunächst eine Besprechung stattfinden musste, wie man dort weiter vorgehen wollte, rückten die beiden SLM-Trupps nach erstmal nach Hattingen ab um die dort bereits wartenden Dachdecker an der Gebläsehalle einzuweisen.

 

Die Sicherung sollte über einen 100m/t Kran erfolgen. Somit musste wieder die Straße vor der Gebläsehalle gesperrt werden. Außerdem musste im Auftrag des Ordnungsamtes nun auch die Nachbarhallen gemessen werden. Auch hier wurden dann Sperrungen ausgesprochen. Nachdem die Arbeiten in Hattingen abgeschlossen waren, ging es zur Besprechung wieder nach Witten.

Doch der Hattinger SLM Trupp wurde bereits auf der Rückfahrt zu einer neuen Einsatzstelle beordert. Es ging zu einer Reiterhalle nach Herdecke. Dort waren bereits Leimbinder gerissen. Nach dem Eintreffen und erster Begutachtung durch die Baufachberaterin, wurde der Wittener Baufachberater hinzu alarmiert. Nach eingehender Beratung wurde dem Einsatzleiter empfohlen alles zu evakuieren, auch die Tiere. Dieser alarmierte zur weiteren Vorgehensweise den Kreisveterinär. In der Zwischenzeit konnten angebaute Unterstellmöglichkeiten bemessen werden und als nutzbar freigegeben werden. Nach der Beratung musste diese Einsatzstelle wieder verlassen werden, da die Sperrungen des Betriebshofs Witten zu Problemen führte.

Tankstelle und eine Salzhalle wurden als KRITIS eingestuft. Den Sprit benötigt man für alle Einsatzfahrzeuge und in der Halle stand die Soleanlage für die Streufahrzeuge. Der Einsatzleiter der Feuerwehr alarmierte daraufhin das THW zur Schneeräumung. Eine einfache Räumung wird es nicht, da auf der Halle eine neue Solaranlage aufgebaut wurde. Somit konnte nur mit schmalen Schaufeln und Besen gearbeitet werden.

Neben 11 anderen Ortsverbänden kamen auch hier 2 Bergungsgruppen aus Hattingen zum Schneeschaufeln. Erst am späten Abend endete deren Schicht. Am frühen Morgen übernahm dann der Hattinger Zugtrupp die Führungsstelle unter Leitung des Wittener Einheitsführers bis zum Einsatzende gegen 17.00 Uhr. In der gleichen Zeit war der Hattinger Baufachberater Trupp zusammen mit dem Wittener vor Ort zur Überwachung der Arbeiten. Der Gesamteinsatz endete gegen 19:30 Uhr nach wiederherstellen der Einsatzbereitschaft.

  • OHAI1296922422
  • OHAI1296922532
  • OHAI1296922611

Simple Image Gallery Extended