Das Jahr beginnt wie das Vergangene aufhörte, Schnee!

Hattingen,

Am kommenden Wochenende sollten zwei große Sportveranstaltungen in den Hattinger Sporthallen stattfinden. Aus diesem Grund braucht die Stadt Hattingen Gewissheit ob dies auch gefahrlos möglich sei. Also wurde das THW Hattingen mit dem Schneelastmess-Trupp zudem immer unsere Baufachberaterin gehört alarmiert.

Zuerst wurde die Halle der Gesamtschule in Welper begangen. Das Dach hatte aber keine Schneelast mehr, lediglich auf den Umkleiden lag welcher, aber noch so viel das hier gehandelt werden musste um eine Gefährdung auszuschließen. Es folgt die zweite Halle der Gesamtschule, dort war aber die Deckenkonstruktion so gebaut, dass der Schnee hier keine Gefahr darstellte. Die dritte Halle war die des Schulzentrums Holthausen, hier waren die Werte wieder zu hoch, somit war eine Nutzung ausgeschlossen.

Weiter ging es mit den Kameraden der Hattinger Feuerwehr zur Halle in der Talstraße. Hier hat der Neubau des Daches zu bedrohlichen Werten geführt, laut den Messungen bestand Einsturzgefahr. Nach einer Einsatzbesprechung wurde entschieden, dass die Dachfläch in Holthausen von einem Unternehmen geräumt werden müsse, damit die geplanten Stadtmeisterschaften stattfinden können.

Somit musste ein Räumplan erstellt werden, dies war sehr schwierig, da dort eine besondere Bauform angewandt wurde, das Mero-System, ein Raumtragwerk. Gemeinsam mit dem Wittener Baufachberater, dieser wurde dazu alarmiert, erstellte man einen aufwändigen Räumplan. Schachbrettartig musste der Dachdecker hier die Flächen räumen, um die Statik des Daches nicht zu gefährden.

Gegen 23.00 Uhr endete der erste Einsatz des neuen Jahres.

  • OHAI1296926090
  • OHAI1296926189
  • OHAI1296926263

Simple Image Gallery Extended