Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen beim Bereitschaftsdienst

Hattingen
Am Samstag 7.1.12 wurde ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet. Die Einsatzstelle befand sich im Kreuzungsbereich Ruhrdeich / Bochumer Straße. Gemeinsam mit den Kräften der Feuerwehr Hattingen rückte auch das THW mit aus, da an diesem Tag wieder der Dienst im gemischten Löschzug anstand.


Beim Eintreffen ergab sich folgende Lage: Insgesamt waren drei PKW verunfallt. Fünf Personen wurden verletzt. Glücklicherweise war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Die erste Aufgabe, die Absperrung der Einsatzstelle nach hinten, übernahmen zwei THW Kameraden. Dort unterstützte später die Polizei, da es sehr viele uneinsichtige Verkehrsteilnehmer gab. Um eine schwer verletzte Person so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug zu befreien, öffneten die hauptamtlichen Feuerwehrkräfte mit hydraulischem Schneid- und Spreizgerät das Fahrzeug an der Beifahrerseite. Zeitgleich übernahmen weitere THW Kräfte die Betreuung von Betroffenen und Leichtverletzten bis die nachgeforderten Rettungswagen eingetroffen waren.
Nach dem Abrücken der Feuerwehrkräfte, wurde die Polizei unterstützt, bis diese die Straßen wieder freigeben konnte.  

Fotos THW und Feuerwehr Hattingen

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Simple Image Gallery Extended