Digitalfunkeinweisung beginnt mit Einsatz

  • Drucken

Wuppertal, 31.8.13

Am Samstagmorgen machten sich die Bereichsausbilder Sprechfunk und die Zugführerin mit dem Zugtruppführer auf zur Digitalfunkeinweisung zum Ortsverband Wuppertal. Dort fand die Einweisung und Übergabe der ersten digitalen Funkgeräte statt. Bereits auf der Anfahrt änderte sich der geplante Tagesverlauf.

 

Auf der BAB 1 herrschte hohes Verkehrsaufkommen und die Einsatzkräfte gerieten in einen Stau, auf der Gegenseite bemerkten Sie zwei Einsatzfahrzeuge der Bereitschaftspolizei die auf der linken Fahrspur standen. Nach ca. zwei Minuten erreichten die Einsatzkräfte dann eine ungesicherte Unfallstelle, vor Ort waren zwei Polizisten die über den Mittelstreifen gesprungen waren und bereits die Fahrerin des Unfallfahrzeugs befreit hatten. Die Weiterfahrt wurde zur Absicherung und Unterstützung unterbrochen. Die Fahrerin wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut und die Verkehrssicherung bis zur Freigabe der gesperrten Fahrspuren durchgeführt.

Die Unterstützung bedeutete eine Verzögerung von ca. 1,5 Stunden, aber durch die anschließende gute Betreuung der Sprechfunkausbilder des THW Wuppertal war dies kein Problem. Alle Besonderheiten der neuen Handfunkgeräte und deren Handhabung wurden ausführlich erläutert. Im Anschluss wurden die neuen Geräte an alle THW Ortsverbände des GFB Bochum übergeben. Nun ist auch das THW im Ennepe Ruhr Kreis fit für den digital Funk. Dieser befindet sich zurzeit noch im erweiterten Probebetrieb, an dem das THW nun auch teilnimmt. In der kommenden Woche werden nun alle Sprechfunker des THW Hattingen an den Geräten geschult. Wir hoffen, dass der Digitalfunk seine angeblichen Vorteile auch wirklich zeigt.

  • digi1
  • vu3
  • vu4
  • vu8

Simple Image Gallery Extended