Login Form

Pumpeinsatz nach starken Regenfällen

Hattingen, 11.7.14

Am späten Nachmittag kam es zum Einsatz der Fachgruppe Infrastruktur. Durch die anhaltenden starken Regenfälle und einem verstopften Abfluss stieg der Wasserstand

 


eines Fischteiches in Elfringhausen so hoch, dass die Abflussseite des Stauwalls bereits überspült wurde, auf etwa 10 Meter Länge. Da der Wasserstand ca. 2 Meter über dem Abfluss stand, konnte durch den anstehenden Druck das Abflussgitter nicht mit Muskelkraft entfernt werden.

Durch die örtlichen Begebenheiten, war ein Einsatz der Großpumpen nicht möglich. Darum entschied die Führungskraft verschiedene Kreiselpumpen und kleinere Tauchpumpen einzusetzen, um den Wasserdruck zu senken.

Nach einiger Zeit zeigten die Maßnahmen Wirkung und es wurde wieder versucht den Ablauf zu öffnen. Dies gelang dann nur, indem man das Abflussrohr von oben mittels Werkzeug öffnete.

Sofort bildete sich ein Strudel und die Pumpmaßnahmen wurden eingestellt, damit der tieferliegende Fischteich die nun einlaufende Wassermenge ebenfalls ableiten konnte. Dies wurde beobachtet und der Einsatz konnte zum frühen Abend hin erfolgreich beendet werden. Da hatten die bereits vorhergesagten weiteren Regenfälle wieder eingesetzt.