Einsatz in Sprockhövel „LKW in ein Wohnhaus gerutscht“

Sprockhövel, 30.01.2015

Am 30.01.2015 um 9:55 Uhr wurde unser Baufachberater-Team über die Kreisleitstelle zu einem verunfallten LKW alarmiert, der wahrscheinlich durch die Wetterbedingungen von der Straße Huxel über die Elberfelder Straße in die Straße Stöckchen seitlich in ein Wohnhaus gerutscht ist.

 

An der Einsatzstelle wurde das Baufachberater-Team durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Sprockhövel in die Lage eingewiesen. Vor Ort befanden sich neben der Feuerwehr Sprockhövel auch das Ordnungsamt und eine Spezialfirma aufgrund der ausgelaufenen Betriebsmittel.

Der verunfallte LKW befand sich an der Wohnhauswand und riss eine kleine Mauer weg. Der LKW prallte schräg auf die Wand und schob sich ein kurzes Stück an dieser entlang. Der Fahrer wurde hierbei nicht verletzt.

Das Wohnhaus wurde in mehreren Bereichen zusammen mit dem Einsatzleiter und dem Bewohner kontrolliert. Es konnten keine größeren Schäden und keine augenscheinliche Beeinträchtigung der Statik oder Veränderungen festgestellt werden. Der Bewohner konnte auch keine Veränderungen melden, er wies lediglich daraufhin, dass der teilweise abgerissene Bügel des Außenspiegels des LKWs bei der Bergung die Fensterscheibe zerstören könnte.

Um 10:50 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft des THWs an der Unterkunft wieder hergestellt werden.