„Wasser marsch“ für frische Luft

  • Drucken

Hattingen, 12.07.2015

Mehrere Tage waren die Pumpen des THW Hattingen gefordert. Vom Sonntag (05.07.) bis Donnerstag (09.07.) wälzten die Einsatzkräfte mit verschiedenen Pumpen das Wasser der Henrichsteiche um und füllten den Fischteich am Leinpfad an der Ruhrbrücke Bochumer Straße/ Schleusenstraße wieder auf.

 

Zudem wurde der Wasserstand einer Zisterne deutlich gesenkt und in die Henrichsteiche gepumpt.

Die Stadt Hattingen, Fachbereich Ordnung, bat am Sonntag um die dringend benötigte Hilfe, denn die Tiere in den Teichen hatten aufgrund der anhaltenden Hitze zu wenig und zu sauerstoffarmes Wasser. Der Wasserstand in der Zisterne wurde auch aufgrund der angekündigten Unwetter gesenkt, denn hier verhinderte ein Stromausfall den Betrieb der verbauten Pumpen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, wurde an allen 5 Tagen nach dem beruflichen Feierabend, je zwei Gruppen und eine kleine Führungskomponente zusammengestellt. Es mussten etliche Schläuche verlegt werden und mehrere Pumpen eingesetzt werden. Verwendet wurden mehrere Kreiselpumpen (größte Leistung einer KP 3000 l/min), mehrere Tauchpumpen (größte Leistung einer TP 7500 I/min) und eine Membranpumpe (1000 l/min).


Nachdem der Einsatzerfolg deutlich zu erkennen war und die Niederschlagsprognosen für die nächsten Tage Regen vorhersagte, begannen der komplette Rückbau an beiden Einsatzstellen und die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

Aufgrund seiner Zusatzausstattung für die Örtliche Gefahrenabwehr, verfügt der OV Hattingen zur Zeit über eine Pumpleistung von ca. 35 000 Liter /Minute.

Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=8a8bMFL2I6o

www.youtube.com/watch?v=6Q9m7DUQw0I


  • pu1
  • pu2
  • pu3
  • pu4
  • pu5
  • pu6
  • pu7

Simple Image Gallery Extended