Sporthalle wird für Flüchtlinge eingerichtet

  • Drucken

Hattingen, 1.8.15

Auch Hattingen musste in den nächsten Wochen mit mehr Flüchtlingen rechnen als erwartet. Die Möglichkeiten, die hilfesuchenden Menschen unterzubringen, waren inzwischen nahezu ausgeschöpft.

 


Die Stadt Hattingen bereitete daher mit dem THW und DRK aus Hattingen die Turnhalle am Parkplatz an der Roonstraße als Übergangswohnort für rund 40 Menschen vor. Sofort stellte das THW die Betten auf.

Da zeitgleich der monatliche Bereitschaftsdienst mit der Feuerwehr geleistet wurde, musste ein Teil der Mannschaft auch ausrücken. Sie wurden zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Winz Baak gerufen.

Anfang der Woche soll noch ein Teil der Halle mit Tischen und Stühlen möbliert werden. Trennwände, die Privatsphäre bieten sollen, werden aufgestellt. Ab übernächster Woche könnten Flüchtlinge dort einziehen

Die Stadt betont, dass die Turnhalle neben dem Rathaus nur als eine Übergangslösung anzusehen ist. Die Halle wurde wegen der zentralen Lage ausgewählt. Außerdem wird sie nicht so stark genutzt wie andere Sportstätten.

  • ha1
  • ha2
  • ha3
  • ha4
  • ha5
  • ha6
  • ha7
  • ha8
  • u1
  • u2
  • u3

Simple Image Gallery Extended