Wieder Bettenaufbau und Logistik für die Erstaufnahmeunterkunft

Hattingen, 21.09.2015

Am Montag ging erneut ein Hilfeersuchen des ASB, der die Erstaufnahmeunterkunft leitet, beim THW Hattingen ein.

 

 

Es sollten 50 Etagenbetten, die im HAZ eingelagert waren, zur Flüchtlingsunterkunft transportiert und dort aufgebaut werden. Dazu sollten noch mehrere Paletten Matratzen, welche beim THW Hattingen eingelagert sind transportiert werden. Für eine weitere Transportkomponente, um unseren Unimog zu unterstützen, wurde der OV Remscheid mit einer Gruppe (B2) alarmiert, diese rückten daher mit einem MZKW an.

Nach dem Aufladen der Matratzen konnten diese schnell an der Unterkunft abgeladen und zwischengelagert werden. Kurz danach konnte das erste Abladen der Betten beginnen und mit insgesamt 5 Trupps (2 Trupps aus dem OV Hattingen und 3 Trupps aus dem OV Remscheid) mit dem Aufbau der noch in Kartons verpackten Betten beginnen.

Zwei weitere Trupps aus dem OV Hattingen übernahmen die Aussortierung der defekten Betten in der Sporthalle sowie deren Transport und Lagerung. Des Weiteren brachten diese die gerade zusammengebauten Etagenbetten in die entsprechenden Schlaf-Parzellen.

Später tauschte die Unimog-Besatzung noch das Fahrzeug gegen den GKW2 mit Lichtmast und weiterem Beleuchtungsmaterial aus. Einige nicht mehr benötigten Feldbetten des DRKs wurden noch von den Einsatzkräften in der Fahrzeughalle des THW Hattingen eingelagert. Die LuK des OV Hattingen kümmerte sich wie gewohnt zu aller Zufriedenheit um alle Aufgaben im Hintergrund und die Versorgung der Einsatzkräfte. Insgesamt unterstützen 30 Einsatzkräfte des THWs den ASB.

  • re1
  • re2
  • re3
  • re4
  • re5

Simple Image Gallery Extended