Login Form

Aufbau der Erfassungs- und Untersuchungsstation für die Erstaufnahme in Sprockhövel

Sprockhövel, 23.09.2015

 

Am Donnerstag ging über den Krisenstab des Ennepe-Ruhr-Kreises ein Hilfeersuchen für das THW Hattingen bei der Geschäftsstelle Bochum ein.

 

 

 

Es sollte Beleuchtung mit einem Trupp aufgebaut werden, insgesamt waren ein bis zwei Leuchtballone angefordert worden. So machte sich ein Trupp mit dem GKW2 und einem Führungsfahrzeug auf den Weg nach Sprockhövel.

Da es noch hell war wurde das THW Hattingen vom Einsatzleiter, MedCareProfessional, beauftragt, zusammen mit den Kräften des DRK und MedCareProfessional die leere Fahrzeughalle vorzubereiten. Dies hieß ein Raumkonzept des Einsatzleiters mit Bauzäunen und Tischen/ Bänken umzusetzen. Schnell konnte dies realisiert werden und auch die benötigte Beleuchtung auf dem Vorplatz aufgebaut werden.


Zudem unterstützte das THW Hattingen beim einigen anfallenden logistischen Kleinigkeiten und beim Rangieren eines Toilettenanhängers sowie die Strom, Zu- und Abwasserversorgung für diesen. Hierfür musste ein Kleinfahrzeug mit Schläuchen und entsprechenden Anschlüssen nachgefordert werden. Nach dem Abladen des Materials konnte der letzte Aufgabenbereich schnell erfüllt werden, während das Kleinfahrzeug bereits wieder unterwegs war, um sich um die Verpflegung der Helfer zu kümmern.

 

Die verschiedenen Einheiten von MedCareProfessional, DRK und THW verlief gewohnt ruhig und zu aller Zufriedenheit.


Weitere Infos:

http://www.enkreis.de/aktuelles/news-detailansicht/news/fluechtlinge-anlaufstelle-in-sprockhoevel-betriebsbereit.html


  • spo1
  • spo2
  • spo3
  • spo4

Simple Image Gallery Extended