Login Form

Neues Großfahrzeug für das THW Hattingen

  • Drucken

Hattingen, 07.10.2017

Endlich war es soweit, am Samstag fand in Elze beim Fahrzeughersteller Freytag eine KFZ-Übergabe des THW Landesverbandes NRW statt, mit dabei auch der OV Hattingen.

Nach 1988 ist dies die erste Auslieferung eines neuen großen Einsatz-KFZ. Dazwischen lagen nur Übergaben älterer Fahrzeuge, die bereits technische oder wirtschaftliche Ausfälle überbrücken mussten. Dies waren immer Fahrzeuge von anderen THW Standorten die bereits Neufahrzeuge erhalten hatten. Aber auch diese waren immer schon weit über ihrer eigentlichen Nutzungsdauer von 24 Jahren. Sie wurden aufwendig restauriert, oft mit enormen Mühen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte.

So ist es auch zu verstehen, welch eine Freude aufkam als die Neubeschaffung sich ankündigte. Dank dem Förderprogramm der Regierung war dies nun endlich möglich. Das Fahrzeug, das nun ersetzt wird ist aus dem Baujahr 1985, der als Ersatz für das zerstörte KFZ aus dem Kyrill-Einsatz zu uns kam.

Den genauen Übergabetermin des neuen Kameraden erfuhren anfänglich erst 4 Personen. Drei von ihnen machten sich gemeinsam mit den Kameraden aus Wanne-Eickel und Witten am frühen Samstagmorgen auf zur Übergabe. Dort wurde man durch eine Stationsausbildung auf das Fahrzeug, den Aufbau und seine Besonderheiten eingewiesen. Im Anschluss daran gab es im THW Elze noch eine hervorragende Mittagsverpflegung. Nach schönen Worten der THW Leitung, des LV NRW und dem Chef des Fahrzeugherstellers ging es auf den Heimweg.

Im Verlauf des Tages wurden durch die drei Fahrer immer wieder kleine Information in der Hattinger THW-Chat-Gruppe geteilt. So, dass nach dem 3. Schnipsel der erste wusste was heute für ein besonderer Tag ist. Wie besonders, stellten dann die Fahrer bei ihrer Ankunft an der THW Unterkunft fest. Dort standen alle Fahrzeuge und einige Einsatzkräfte Spalier zum Empfang, dies im strömenden Regen. Das KFZ wurde ausgiebig begutachtet und musste auch ein paar Mal durch Hattingen zur ersten Probe.

Nun zu unserem neuen Kameraden, einen Namen hat er noch nicht, seine THW Typenbezeichung ist Mannschafts-Last-Wagen 4 (MLW 4). Die 4 steht für die Zuladung von 4 Tonnen. Es ist ein MAN TGM-13/250 abgelastet auf ein Gesamtgewicht von 14,1 t.

Mit diesem Typ wandelt sich auch die Funktionalität und Nutzung des Fahrzeugs im Einsatz.

Anstatt eines festgebauten Gerätekoffers, ist hier lediglich eine ebene Ladefläche mit Plane und Ladebordwand verbaut. Die Gerätschaften wandern nun in spezielle Rollcontainer, die immer bei Bedarf abgeladen werden können. Somit erhält man ein sehr flexibles Einsatzfahrzeug.

Dies stärkt nicht nur in Hattingen die Einsatzkraft, sondern mit dem neuen KFZ auch in Witten gleich den Ennepe Ruhr Kreis. Gerade im THW Hattingen ist so ein KFZ enorm wichtig, einmal als Transportmittel für die umfangreiche Zusatzausstattung und zum Zweiten als erstes richtiges Zugfahrzeug für die drei Anhänger der ASH Gruppe.

250 PS sind eine Steigerung gegenüber den 160 PS seines Vorgängers. Durch das automatisierte 12-Gang-Getriebe sollten Berge nun keine Angstgegner mehr sein.

Wir sehen dies Fahrzeug nicht als verfrühtes Weihnachtsgeschenk (ist eine Waschmaschine für die Ehefrau auch nicht liebe Männer), sondern ein modernes Einsatzmittel welches uns anspornt weiterhin alles für den Nächsten zu geben.

Jetzt erfolgt die Einweisung aller Einsatzfahrer auf dieses Fahrzeug und die Fachgruppe Infrastruktur, wo er seinen Dienst nun leisten wird. Nun beginnt seine Aufrüstung und Umladung.

Wir freuen uns auf viele Jahre die er uns bei Übungen und Einsätzen nun begleiten wird, wie es seine beiden Vorgänger immer zuverlässig getan haben.

Die Modernisierung hat im THW Hattingen begonnen, so darf es weiter gehen.

Für uns und besonders für Sie!

 

Wir sagen Danke!     

das Live-Video der Ankunft:https://www.facebook.com/thwhattingen/videos/768366743366957/


  • m1
  • m2
  • m3
  • m4
  • m5
  • m6
  • m7
  • m8
  • m9

Simple Image Gallery Extended