Login Form

Das war der 3te Einsatz der ÖGA -UB- bei einer Kreisübung

  • Drucken

Ennepetal,20.9.08 - 6:30 Uhr

Direkt nach der Bombe kommt der Waldbrand!

Am Samstag Morgen hieß es Einsatz für die ÖGA UB des THW Hattingen.

Auftrag einrichten eines Bereitstellungsraumes (BR) mit Meldekopf (M). Das war auch schon alles, was wir von der Kreisübung wußten. Mit 17 Helfern ging es zur Einsatzstelle, mit dabei das erste mal unser

Meldekrad, eine Kymco 300 mit Sosi und Lotsenausstattung

Auf dem Betriebshof eines Busverbandes erhielt der Fachberater, Ingo Brune, die Einweisung und genauere Aufträge.

Es galt keine Zeit zu verlieren, neben dem Meldekopf mußten noch 3 Lotsenstellen durch das THW besetzt werden. Hierfür waren noch 15 Minuten Zeit bis zum Eintreffen der ersten Alarmzüge.

Einmal auf der BAB 1, damit anrückende Verbände hier abfuhren.Dies übernahm der Stabs Kombi mit Truppführer Tobias Schawacht.

Die 2´te war eine Kreuzung mit Abfahrt zu einer Verbindungsstrasse, das übernahm Kradmelder Ulrich Lummer mit dem ATV.

Die 3. Stelle wurde durch unseren Ulli Rust betrieben, er lotste alle KFZ auf das Betriebsgelände.

Hier wurde durch den Zugführer Wolfgang Stilke der Meldekopf aufgebaut. Zur Verstärkung hat uns der Stv.OB aus dem OV Witten ausgeholfen, er übernahm das Sachgebiet 1+2 im Meldekopf.

Diesmal überraschte uns die übende Bereitschaft mit einer anderen Anreisetaktik als die Kameraden im letzen Jahr.

Es übte die 3. Bereitschaft, welche mit Kräften aus Dortmund und des Ennepe Ruhr Kreis gestellt wird.

Ihre Aufgabe war es einen Waldbrand zu bekämpfen und eine 300 mtr. Riegelstellung vor einer Klinik vorzunehmen. Dies ging nur bei einer 1700 mtr. langen Wasserstrecke über große Höhenunterschiede.

Aber erstmal muß man Ankommen, anstatt eines Alarmzuges, entsandte die Bereitschaftsleitung der Feuerwehr Dortmund, einzelne Marschgruppen und keinen kompletter Verband.

Diese wurden bei demM-kopf aufgenommen.Nicht nur einmal, sondern auch wieder bei der Einfahrt zur Verpflegungsausgabe.

Neben diesen Aufgaben , erhielten wir noch den Auftrag die Logistik der Bereitschaft zu unterstützen. Das waren Kameraden der Feuerwehr Witten mit Ihrem Küchenwagen.

Daraus zauberten Sie für alle eine selbstgemachte Gulaschsuppe.

Ein Dank nochmal dafür.

Der Schluss wurde durch eine Tankung gesetzt, bei der wieder Lotsen und Schreiber benötigt wurden, damit die getankten Liter erfasst werden konnten, zur Gesamtabrechnung.

Aus Sicht des  THW Hattingen eine gelungene Übung, schon gleich mit der Option auf die nächsten

3. Denn, es sollen ja alle Bereitschaften mal im Ennepe Ruhr Kreis üben.

Das  Lob der Feuerwehr Kameraden aus den veschiedenen Gemeinden, zeigt, wir sind mit der ÖGA UB auf dem richtigen Weg.

Leider konnten wir die Kradmelder der 3.Bereitschaft nicht begrüßen, da die Fahrer verhindert waren und kein Ersatz mit  Motorradführerschein verfügbar war .

Gut das wir damit keine Probleme haben, unser ATV darf mit Klasse B gefahren werden!

Einer der Gründe für ein Quad in unser ÖGA .

  • OHAI1222902865
  • OHAI1222903012
  • OHAI1222903172

Simple Image Gallery Extended