THW Kreisübung „Hattinger Sturm“ 2011 verlangte vollen Einsatz

  • Drucken

Hattingen 16.9.2011

Trotz der Presseinformation, staunten viele Hattinger nicht schlecht, als in den Abendstunden 4 Kolonnen von THW Einsatzfahrzeugen, unterschiedlichster Art, mit Sondersignal in Hattingen eintrafen.

 

 

Ziel war der erste Übungspunkt, der Bereitstellungsraum in dem sich alle Einheiten trafen um von hieraus zu Ihren Einsätzen zu starten. Im Ennepe Ruhr Kreis, ist das THW sehr stark vertreten. Standorte sind in Hattingen, Schwelm, Witten und auch Wetter. Neben identischen Einheiten die überall gleich Ausgestattet sind, hat jeder Standort mindestens eine Sondergruppe aus dem THW Baukasten.

Im Bereitstellungsraum der zu Beginn vom Zugtrupp HattingenZugtrupp Hattingen mit der Fachgruppe Infrastruktur aufgebaut wurde , führte der Schwelmer Zugtrupp nach dessen eintreffen, hier erhielten die Einheiten eine erste Lageübersicht. Angenommen wurde eine örtlich begrenzte Sturmlage. Diese führte zu sehr hohem Einsatzzahlen in der örtlichen Gefahrenabwehr.

Gemäß der Feuerwehr Hattingen, die hierbei zuständig wäre, würde das THW einen Fachberater entsenden, dieser empfiehlt verschiedene Optionen passend zur Einsatzlage, die Einsatzleitung der Feuerwehr wählt dann aus.

Bei dieser Lage wurde empfohlen alle verfügbaren Kräfte sofort in Hattingen zu bündeln.

Im Bereitstellungsraum wird eine Führungsstelle eingerichtet, von der aus alle möglichen THW Einsätze aus koordiniert werden, dies übernahm der Hattinger Zugtrupp.

Nachdem das „OK“ der Übungsbeobachter kam, konnten die Einsätze anlaufen.Vorbereitung der LKW Ladung

Ein Dank hierfür an die DLRG Hattingen Süd, ohne deren Hilfe diese Übung nicht möglich gewesen wäre.

Der erste Einsatz der an die THW Abschnittsleitung übergeben wurde betraf die DLRG Süd Wache an der Isenbergstrasse. Hier habe sich eine Verpuffung ereignet.

 

ZugbefehlstelleDieser Einsatz wurde an den Zugtrupp Wetter übertragen, außerdem wurden ihm 2 Bergungsgruppen (Witten/Hattingen) zur Abarbeitung unterstellt. Gemäß der Übungsvorgabe sollten alle Führungseinheiten nur fremde Einheiten führen, dies führte im späteren Verlauf zu leichten Behinderungen des Ablaufes der Einsatzabwicklung.


Wie sich herausstellte, waren an dieser Einsatzstelle mindestens 9 Verletzte im Gebäude, die unter Atemschutz gerettet werden mussten. Bei der begrenzten Anzahl an Atemschutz-Geräte-Trägern keine leichte Aufgabe. Auch die Betreuung und Versorgung der Verletzten bis zur Übergabe an den Rettungsdienst war ein Übungsthema.Verletztenversorgung

 

 

 

 

 

War die erste Einsatzstelle noch räumlich begrenzt, so traf dies nicht auf die zweite zu. Übungslage war hier ein Verkehrsunfall eines LKW auf der Ruhrbrücke am Ruhrbogen. Der LKW habe hierbei das Geländer durchbrochen, sei aber nicht abgestürzt. Allerdings sind Fahrer, Beifahrer und Ladung in der Ruhr verschwunden.


Diese Einsatzstelle bekam der Zugtrupp aus Witten, hier konnten drei der vier Sondergruppen ihr Können zeigen.

 

Die Beleuchtungsgruppe (Witten) erhellte den Uferbereich, die Wassergefahrengruppe (Wetter) setzte ihre Boote und Bergungstaucher ein und die Räumgruppe (Schwelm) den Radlader zur Bergung der Ladung. Unterstütz durch weiter Bergungsgruppen wurde hier die Nacht zum Tag.

Die vierte Sondergruppe hatte derweilen den Bereitstellungsraum hergerichtet, Die Hattinger Fachgruppe Infrastruktur beleuchtet das Gelände, sorgte für Frisch- und Abwasser, baute Unterkunftszelte und Sanitäranlagen auf und bereitet einen Logistikstützpunkt vor. An diesem wurde durch die Fachgruppe Logistik aus Herne die Versorgung der Einsatzkräfte, Übungsdarstellern und Beobachtern vorgenommen.

Fazit dieser Großübung: es hat vieles geklappt aber eben nicht alles. Das Führen von fremden Einheiten birgt Schwierigkeiten in sich. Trotz einheitlicher Ausbildung sollte dies vermieden werden, da jeder die Stärken und Schwächen seiner eigenen Teileinheiten besser kennt und darauf reagieren kann.

  • 1anfahrt
  • anlegen
  • atem1
  • atem2
  • atem3
  • atem4
  • atem5
  • atem6
  • atem7
  • beobachter
  • bersicht1
  • bersicht2
  • bersicht3
  • darsteller1
  • darsteller2
  • darsteller3
  • eintreffen
  • hatt1
  • lage
  • lageinfo
  • licht1
  • licht2
  • reanimation1
  • reanimation2
  • slip
  • taucher1
  • taucher2
  • taucher3
  • taucher4
  • taucher5
  • verletzt1
  • vorbe
  • vorbereiten1
  • vorbereiten2
  • vorbereiten3
  • wetter
  • witten1
  • witten2

Simple Image Gallery Extended