Alarmübung des Kreisveterinäramtes Stichwort „Tierseuchenbekämpfung“

Mitten in der Probeprüfung für unsere Grundausbildung hinein, kam der Anruf des stellvertretenden Kreisbeauftragten Herr Kursawe. Er wurde per Anruf alarmiert um als Fachberater seine Arbeit im Stab zur Tierseuchenbekämpfung aufzunehmen. Da er aber in Berlin war, leitete er die Anforderung sofort an den Kreisfachberater Herr Brune weiter.


Dieser begab sich umgehend mit dem MTW Zug per Alarmfahrt zum Kreishaus. Begleitet wurde er von dem Führungsgehilfen Herrn Bernd. Schon auf der Anfahrt alarmierte der Kreisfachberater gemäß Stufenplan und THW AAO den örtlich zuständigen Zugtrupp des Ortsverbandes Schwelm und die nächstgelegene Einheit mit einer DEKON G Schleuse. Da als Einsatzort die Stadt Breckerfeld genannt wurde, war dies der THW Ortsverband Wetter.

Erst bei Eintreffen am Kreishaus stellte sich heraus, dass es sich um eine Alarmübung handelte. Hierbei sollten die Alarmierungswege und die Eintreffzeiten überprüft werden.

Nachdem sich die alarmierten Einheiten einsatzbereit gemeldet hatten, konnte die Übung abgebrochen werden. Der Kreisveterinär war wieder einmal mehr überzeugt von der Leistung des THW im Ennepe Ruhr Kreis.

Das gute Zusammenspiel der verschiedenen Einheiten war einfach wieder hervorragen.

Der Kreisveterinär bedankte sich bei allen Beteiligten und kündigte für Ende 2011 eine Großübung mit 7 beteiligten Landkreisen an.

  • OHAI1291671559

Simple Image Gallery Extended