Aktion "saubere Ruhr"

Am Samstag um 8 Uhr morgens trafen sich wieder traditionell über 100 fleißige Helfer vieler Vereine, um tatkräftig Müll und weggeworfene Gegenstände aller Art, die teils in die Ruhr geworfen oder über das Hochwasser in die Ruhrwiesen geschwemmt wurden, zu entfernen. Auf der gesamten Strecke vom Wasserwerk in Bochum Stiepel bis zur Gaststätte „Zum Deutschen" wurde der Müll an beiden Ufern und im Wasser eingesammelt.

Die „Aktion saubere Ruhr" wurde durch den Anglerverein (ASV Henrichshütte), den Deutschen Unterwasserclub sowie durch die drei Hattinger DLRG Ortsgruppen, die Kanuabteilung des SG Welper, dem Hattinger Ruderverein und durch uns, dem THW OV Hattingen durchgeführt. Der technische Zug war mit dem GKW1 (mit Seilwinde), Unimog, Boot (W1) und dem Führungsfahrzeug (MTW Zug) im Einsatz. Unsere THW-Jugendgruppe befreite zudem die Ufer der Ruhr von liegen gelassenem und angeschwemmten Müll.

Der Einsatz von so viel Mensch und Technik war auch notwendig, denn eine fast komplette Baustellenabsperrung mit Schildern, Baustellenzäunen, Baken und vielem mehr musste teilweise mit Hilfe unseres Unimogs aus Ruhr gezogen werden. Unzählige Flaschen, Plastikmüll, kuriose Metallgestelle, Motorradrahmen, Einkaufswagen, alte Fahrräder, Autoreifen und sogar mehrer Meter lange Rohre wurden, teilweise auch aus dem Wehr, geborgen. Auch die Polizei kam zum Einsatz, denn ein Tresor wurde an das Ufer gezogen (der Inhalt: Münzsammlungen, Papiere und Schmuck). Ein weiterer Tresor wurde geöffnet geborgen. Ein totes Schaf wurde zudem aus dem Wehr geborgen, in guter Zusammenarbeit mit der DLRG. Viele Schaulustige und das WDR staunten fast ungläubig, welch diverse, teilweise auch große und schwere Gegenstände aus der Ruhr befördert wurden. Am zentralen Müllsammelplatz, neben dem Anglerheim, türmte sich unterdessen ein riesiger Müllberg auf, welchen die Stadt Hattingen am Montag entfernte.

Die Zusammenarbeit zwischen den Tauchern, dem Strömungsschwimmern der DLRG, unserer Bootsbesatzung sowie GKW1- und Unimogbesatzung verlief übereinstimmend zu vollster Zufriedenheit aller.

Um 12 Uhr endete die erfolgreiche Aktion mit einer köstlichen Erbsensuppe für alle fleißigen Helfer. Die Bürgermeisterin der Stadt Hattingen, Frau Dr. Goch bedankte sich bei allen Helfern für die geleistete Arbeit.

  • OHAI1253547382
  • OHAI1253547467
  • OHAI1253547508

Simple Image Gallery Extended